Heiliger Bimbam, was für eine Kacke ist denn hier am dampfen? Nun, das frage ich mich ab und zu. Diese Sammlung an Texten ist nichts weiter als ein Gedankenspiel, dient als künstlerischer Freihafen aller Gedanken, welche völlig zusammenhangslos und absolut losgelöst von jeglicher Realität dient. Die Texte wie auch die Autoren sind frei erfunden. Man braucht sie aus besagten Gründnen nicht zu verfolgen, denunzieren, bedrohen oder anderweitig auszulöschen. Ein Schelm, wer einen Zusammenhang dieser Texten zu einer mal berühmten Tierfarm unterstellt. Geniessen oder verachten Sie die unausgearbeiteten Werke, die aus Stoffmangel sauer reagieren oder durch Überkonsum erlaubter aber zu hundert Prozent tödlicher Drogen (namentlich Alkahol und Nikotin) entstanden sind. Ich erwähne nun besser nicht, dass ich irgendwie stolz seit über 15 Monaten nicht mehr rauche. Seit Jahren schon leidet mitunter meine Kreativität. Diejenigen, welche mich kennen, wissen, dass ich mich mit dem Alkohol für eine kurze Zeit intensiv auseinander setzte. Das ist aber schon Jahrzehnte her. Vielleicht finden Sie in diesen Texten das eine oder andere Argument irgendwie stichhaltig. Lassen Sie sich auf keinen Fall auf irgend eine Art und Weise provozieren. Lassen Sie sich auf keinen Fall zu Äusserungen hinreissen, welche von strafrechtlicher Relevanz (meiner Meinung nach) nur Lufterwärmer am Leben erhalten lassen. Das soll heissen, versuchen Sie konform nur Ihre Meinung kundzugeben, welche in künstlerischer Art und Weise in keinster ART und Weise Zündstoff für Juristen oder andere Minderheiten bieten. Da ich nicht mehr besonders vermögend bin (Betrüger, Juristen, Aktien und Ausbildung haben meine Reserven langsam aber sicher aufgebraucht), verklagen Sie mich. Gerne schenke ich Ihnen mein letztes Hemd. Ja, ich genoss eine kristliche Erziehung als nicht getaufter Christ. In voller Überzeugung mich an das Gute zu halten. Auch wenn ich dies letzten Endes nicht immer garantieren kann, versuche ich meine Person aus aus dem ganzen Schlamassel rauszuhalten. Nun, wie soeben bewiesen, gelingt mir das im vollem Umfang. Aber der heutige Tag ist passend. Werden Sie auch für Dinge verantwortlich gemacht, nur weil man von sich ablenken will? Willkommen in meiner Welt. Ja, ich bin bestimmt kein Heiliger. Und ja, einer der selbst sein ganzes Leben in absoluter Frömmigkeit gelebt hat… Ein kurzer Blick wird mit Genuss zu einem Strick gedreht, an welchem man ihn erhänge. Aber ich stelle fest, dass es einfach Leute gibt auf dieser Welt, die keinen Sonnenplatz verdient haben. Dennoch sonnen Sie sich in ihrer Herrlichkeit und gehörten weit in die Luft gehoben. NEIN! Keine fanatischen Gedanken – KEIN BUM! Ein sanftes loslassen genügt und die Herrlichkeit des Loslassens findet seinen Lauf im Laufe der Zeit. Nun ich möchte mich möglichst wenig der Väkalsprache bedienen. Aber wenn sich so etwas übelriechendes in Luft auflöst ist dies schon ein sch… schönes, richtig gutes Gefühl.

Es ist zu früh, einer Laudatio nicht würdig und schon gar keiner Einleitung. Präambel wollte ich eigentlich verwenden, aber diese scheint in unserer Bundesverfassung auch der am meist überlesen Passage zu sein. Ja, manchmal bin ich wütend und verrückt auf meine Welt, die mir nicht immer so wie sie eben ist, gefällt. Ab heute schiesse ich zurück. Zünde jegliches Register und schmeisse mich wenn nötig in die Speere meiner Gegner. Jeden Winkel in jedem Riet wird ausgeleuchtet und mit Buchstaben ertränkt. Wort und Wut das ist mein Gut, mein Halfter für einen Kampf indem selbst Atombomben nichts auszurichten vermögen. Ok, wenn in dieser Situation manch einer an den mauererrichtenden Präsidenten denkt, ist das gar nicht so abwägig. Schweinebäuche, Schauspieler, Väter von Alkaholiker und Alkaholiker, Bläser und schwarze Männer haben bisher unsere Welt auch nicht aus ihren Angeln gehoben. Aber wenigstens gehen sie alle mehr oder weniger erfolgreich in die Geschichtsbücher ein. Gemeinsam haben sie es geschafft, dass eigentlich keiner mehr wirklich Präsident werden will. Was heute zur Auswahl steht ist ein weiterer Beweis, dass das Prinzip der Demokratie vor langer Zeit verabschiedet wurde. Kapitalkratie ist das neue schwarz. In dieser Hinsicht, viel Spass mit den nicht immer so ernst gemeinten Texten, die zu wütend sind um verrückt zu sein – oder zu verrückt um wütend zu sein scheinen.

In diesem Sinne: Verrückte an die Macht!

Sie sind herzlich dazu eingeladen Ihre Gedanken zu teilen und mitzuwirken. Bitte bleiben Sie aber stehts höflich, denn Gewalt sollte nur doch nur dienen und nicht herrschen – oder?

 

In diesem Sinne seien auch Sie 2mad für diese Welt.