In letzter Zeit frage ich mich, wohin uns die Gebührenflut führt. Wozu zahlen wir denn eigentlich Steuern, wenn jedes amtliche Formular mit Gebühren beglichen werden soll?

Dort wo Leistungen von vereinzelten Personen übermässig benutzt werden, ist es einleuchtend, wenn nach dem Kostenverursacherprinzip die erbrachte Leistung verrechnet wird. Ab wann ist eine Gebühr ein Vorwand um zusätzliche Steuern einzutreiben?

Wir sollen dieser Antwort nachgehen, weil es Sie interessiert? Unterstützen Sie uns mit Ihrem Wissen indem Sie uns Ihre Informationen zukommen lassen. Oder unterstützen Sie uns in Form einer Spende / Gönnerbeitrag.